Willkommen Kontakt Impressum Datenschutz Inhaltsverzeichnis Die Internetseite Aktuelles bei eBay





  • Angebote 3:


  • Angebote 4:



  • Angebote 3 auf eBay
  • Angebote 4 auf eBay





Energiesparlampenset


Der Mensch und das Tier...wo liegen die Unterschiede? Das ist ein weitreichendes Thema, das im Laufe der Zeit in der Wissenschaft immer wieder anders gesehen wurde. Doch im Wesentlichen kann man sagen, daß der technologische Fortschritt, und damit auch unsere Behausungen und die damit verbundene Stromversorgung, den Menschen aus der Nahrungskette "entfernt" hat. Doch angefangen hat es mit den frühen Menschen, die das Feuer entdeckten und damit u. a. eine erste Lichtquelle besaßen. Als der Mensch seßhaft wurde und erste Siedlungen schuf, verwandelte sich das Lagerfeuer in eine Kerze, womit die erste Lichtquelle innerhalb von Behausungen entstand. Einige Jahrhunderte später wurden nun auch gasbetriebene Straßenlampen aufgestellt, die nun des Nachts auch außerhalb des Hauses für Licht sorgten und damit eine trügerische Sicherheit vermittelten. Irgendwann gab es einen Mann, den wohl jeder kennt, der auf die Idee kam einen Glühdraht in einer mit Schutzgas gefüllten Umgebung unter Strom zu setzen. So wird es zumeist dargestellt, aber die Erfindung ist eine Teamarbeit von verschiedenen, genialen Menschen. Das Zeitalter der Glühbirne war angebrochen und veränderte das Aussehen aller Städte in erheblichem Maße.

Doch dann, wieder viele Jahrhunderte später, erwachte das Umweltbewußtsein unserer Gesellschaft. Nun war es nicht nur wichtig Licht zu haben, sondern auch wie viel es an Ressourcen verbrauchte war plötzlich von Interesse. In Fabriken wurde zu diesem Zeitpunkt schon länger eine Art der Beleuchtung verwendet, die sich von den klassischen Haushalten unterschied: Es war die Leuchtstofflampe! Daher lag es quasi auf der Hand auch für Privathaushalte diese Technik anzuwenden. Doch nur wenige wollten tatsächlich eine so große Röhrenlampe an der Decke haben. Deshalb erfand man eine kleinere Version, die auch in die üblichen Deckenlampen paßte: Die Energiesparlampe war geboren! Lange Zeit war sie das Beste, was man vom Stromverbrauch her kaufen konnte. Im Hintergrund beschloß man nun auch der Glühbirne den Gar aus zu machen. In der Bevölkerung stieß der Staat aber auf Widerstand, weil eine unnatürliche Lichtausgabe der Energiesparlampe diese eher unbeliebt machte. Die Bezeichnungen "warmweiß" und "kaltweiß" waren geboren. Während Ersteres eher den Schein eines Kerzenlichts umschreibt, steht Letzteres eher für Kunstlicht.

Wieder gingen viele Jahre ins Land, aber keine Jahrhunderte mehr wie in den vorherigen Entwicklungsstufen. Dann kam man auf die Idee lichterzeugende Dioden, die man schon aus der Leitertechnik kannte, in Clustern zusammenzuführen. Doch lange scheiterte diese Idee daran, daß diese Dioden einfach kein blaues Licht erzeugen konnten und daher das komplette Lichtspektrum nicht darstellbar war. Als es 1993 gelang dieses Problem zu lösen, war der Durchbruch gelungen: Die LED-Birne eroberte den Markt. Auch heute noch sind Preise um die 10 € pro Stück nicht selten, aber sie schaffen es mittlerweile locker ein angenehmes Kerzenlicht zu imitieren und gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Doch kaum ist dies im Gange gibt es auch schon erste Versuche die gute alte Glühbirne wiederzubeleben. In der neuen Version soll durch eine spezielle Abschirmung des Wolframdrahtes der Stromverbrauch reduziert werden. Erste Veröffentlichungen besagen, daß so sogar ein sparsameres Leuchtmittel auf den Markt kommen soll, als es die LED-Birne heute ist.



In diesem speziellen Sonderangebot geht es um ein exklusives Sparset, welches aus fünf Energiesparlampen besteht. Obwohl diese in gebrauchtem Zustand sind, waren sie nur wenig in Benutzung, also kurze Brenndauer, und sind größtenteils noch in neuwertigem Zustand. Im Set enthalten sind vier Stück mit E27 Gewinde und eine mit einem E14 Gewinde.





Das Modell der Marke Attralux Den Anfang macht ein Modell der Marke "Attralux". Sie verfügt über einen E14 Sockel, erbringt eine Leistung von 9 Watt und ist etwa 14 cm lang. Ihr letzter Einsatzort war der Badezimmerspiegelschrank.


Als Zweites möchte ich Ihnen das Modell von "SunPeak" vorstellen. Mit seinem E27 Sockel und einer Leuchtkraft von 11 Watt entsprechen die 2.700 Kelvin einer 60 Watt Glühbirne. Das 15 cm lange, gute Stück war nur für wenige Wochen als Küchendeckenbeleuchtung im Einsatz und ist damit das neuste Modell im 5er Set. Das Modell der Marke SunPeak


Das Modell der Marke Poco Die Dritte im Bunde ist aus dem bekannten Möbelhaus "Poco" und eine der dortigen Eigenmarken. Sie hat ebenfalls satte 11 Watt auf einem E27 Sockel und ist alles in allem 14 cm lang.


Komplettieren tut das Set ein Doppelpack des hochwertigen Markenherstellers "Philips". Mit 14 Watt auf einem E27 Sockel und nur 13 cm Gesamtlänge ist sie nicht nur die Stärkste im Bunde, sondern auch die Kompakteste. Das Luxusmodell "Genie Energy Saver" ist dabei extra sparsam im Verbrauch. Dabei handelt es sich um eines der letzten Modelle, die noch aus echter niederländischer Handarbeit stammen, bevor diese Unternehmenssparte Anfang 2015 nach China und Amerika verkauft wurde. Das Modell der Marke Philips



Beim Erreichen des natürlichen Lebensendes sind Energiesparlampen stets auf dem Wertstoffhof und nicht in der Restmülltonne zu entsorgen. Das darin befindliche Quecksilber macht diese zu Sondermüll! Sollte eine Birne zerbrechen, atmen Sie auf keinen Fall in diesem Moment ein, lüften Sie den Raum und verlassen Sie diesen schnellstmöglich.

Weitere allgemeine Informationen zu den "eBay"-Angeboten von Robby Tonn finden Sie in der Rubrik "Service". Um diese wichtigen Punkte nicht in jedem Angebotstext zu wiederholen, wurden sie ausgelagert, finden jedoch in jedem Angebot ihre Anwendung und sollten daher beachtet werden. Vielen Dank!